Autonomie und Verbundenheit

geht das überhaupt, ohne das immer einer leidet?

zum Workshop verbindlich anmelden

Autonomie und Verbundenheit

geht das überhaupt, ohne das immer einer leidet?

zum Workshop verbindlich anmelden

Autonomie und Verbundenheit, zwei so unterschiedliche Bedürfnisse, die in einer Beziehung oft zu Spannungen führen.

Wir wollen selbstbestimmt leben, wir wollen ernst genommen und geliebt werden genauso wie wir sind und wir wollen Geborgenheit, Sicherheit und Verbundenheit in einer Beziehung erleben.

Doch was, wenn sich das Freiheits- und Unabhängigkeitsbedürfnis des einen nicht mit dem Bedürfnis nach Geborgenheit und Sicherheit des anderen verträgt ? Viele Beziehungen stehen an dieser Stelle vor großen Herausforderungen und fragen sich: „Wie macht man das? Wann ist das Bedürfnis nach Verbundenheit eher Abhängigkeit und wann ist das Freiheitsbedürfnis eher eine Flucht und verhindert Bindung?“

Diesen wie ich finde sehr wichtigen Fragen möchte ich mit euch gemeinsam einmal auf den Grund gehen.

Am Workshop kannst du alleine und auch sehr gerne mit deinem/deiner PartnerIn teilnehmen.

Der Workshop findet nur statt, wenn sich mindestens 15 Teilnehmer*innen bis zum 01.12.2023 angemeldet haben.

Bitte melde dich über den Email-Anmeldebutton an.

Wann und Wo?

Datum & Uhrzeit:

10.12.2023

10:00 Uhr – 18:00 Uhr

(ca. 13:00-14:00 Uhr Mittagspause)

Die Anmeldung ist bis zum 01.12.2023 möglich

Ort:

KUDO

Pündterplatz 2

80803 München

Deine Investition

Deine Investition beträgt 130,00€ 

Deine Teilnahmegebühr kannst du vor Ort in Bar zahlen, oder bequem überweisen. Alle dazu erforderlichen Infos bekommst du, sobald es gesichert feststeht, dass der Workshop stattfindet.

Noch drei Worte zu mir, falls du mich noch nicht kennst:

Mein Name ist Patricia Russu, ich bin Beziehungscoach und Paarberaterin, lebe in Hamburg und arbeite vorwiegend mit Paaren.

Dabei geht es mir in erster Linie darum, dass beide unabhängig voneinander erst einmal einen guten aufrichtigen Zugang zu sich finden, innerlich sicherer und stabiler werden, damit Abhängigkeiten und destruktive Bewältigungsstrategien abgelöst werden können von einer selbstbestimmten und sinnerfüllten Wahrnehmung.

Wenn eine Beziehung diesen Wandlungsprozess meistert, dann ist das ein wundervoller magischer Moment und es entsteht ein Beziehungsfundament, auf dem zwei Menschen ein wahrhaftiges, zufriedenes und gutes Beziehungsleben aufbauen können.